Welcome to DAS FENSTER!

     Wählen Sie...
· Home
· Feedback
· Terminkalender

     Impressum
·Impressum
·Haftungsbeschränkung

 News: Literaturtage 2010 "randlos"

Lesungen
18.11.2010 Museion Bozen

Bruneck:
Dienstag/martedi 09.11.2010 und 16.11.2010
Donnerstag/giovedi 25.11.2010
Sonntag/domenica 28.11.2010

Dienstag

09.11.2010 + 16.11.2010

UFO Jugend- & Kulturzentrum
(20:30 Uhr)

Donnerstag - Sonntag
25.11.2010 - 28.11.2010

Stadtmuseum
(Donnerstag 20:00-22:00 Uhr)

Alte Turnhalle 
(Freitag + Samstag ab 15:00-22:30 Uhr)

Raika Forum 
(Freitag + Samstag ab 15:00-22:00 Uhr)

Hotel Post
(Freitag + Samstag ab 23:00 Uhr)

Ragenhaus
(Sonntag 09:30 - 13:30 Uhr)




aus dem rahmen gefallen

Zugegeben, es ist kein ganz üblicher Anlass für Literaturtage. Aber es ist einfach passiert, im Laufe der Vorbereitung; und es sprengte den Rahmen und wurde ein großes Literaturtreffen in deutscher und italienischer und ladinischer Sprache. Was auch mit der Wertschätzung für das Werk Joseph Zoderers zu tun hat.

von den rändern aus

Von den Rändern aus gesehen ist der Blick meist aufs Zentrum fixiert. Hier soll die Blickrichtung genau die gegenteilige sein: Denn an den Rändern werden die Gewissheiten brüchiger, weswegen sie (paradoxerweise) umso heftiger verteidigt werden. Dort liegt also eine Chance der Bewegung und der Begegnung: zwischen Nord und Süd und West und Ost. Es kommen Schriftsteller aus Italien, aus der Schweiz, aus Österreich, aus Deutschland, aus Ungarn und auch aus Südtirol. Ihre Teilnahme bereits zugesagt haben Carmine Abate (I/KR) Jürg Amann (CH), Nanni Balestrini (I), Rut Bernardi (Südtirol – I), Roberta Dapunt (Südtirol - I),  F.C. Delius (D),   Peter Esterhazy (HU),   Sabine Gruber (A/Südtirol), Norbert Gstrein (A), Peter Hamm (D), Alois Hotschnig (A), Anna Kim (A/KOR), Michael Krüger (D), Sepp Mall (Südtirol -I), Robert Menasse (A), Waltraud Mittich (Südtirol – I), Paul Nizon (CH/F), Josef Oberhollenzer (Südtirol – I). Maxi Obexer (Südtirol – I), Tim Parks (GB / I), Gerhard Rühm und Monika Lichtenfeld (A/D), Robert Schindel (A), Franz Schuh (A), Monique Schwitter (CH/D), Fabio Stassi (I), Leo Tuor (CH), Hans-Ulrich Treichel (D), Roland Verra (Südtirol - I), Matthias Zschokke (CH/D), Joseph Zoderer (Südtirol - I) u.a.

über den tellerrand
Lesungen im Stundentakt am Freitag und Samstag, dazu Diskussionen, etwa über Fragen wie diese: „Der berufliche Glücksvermeider – warum uns in der Literatur keine glücklichen Menschen interessieren“ oder „Die Perfektion des Verschwindens – zur ausgelassenen literarischen Arbeit an der Auslassung“. Am Sonntag Würdigungen des Werkes Joseph Zoderers, etwa bei einem Gespräch über Joseph Zoderer und sein Werk, das Benedikt Sauer (Journalist) mit Michael Krüger (Verleger und Autor), Johann Holzner (Germanist) u.a. führen. Hubert Burda (Zeitschriftenverleger) wird die Laudatio sprechen. Joseph Zoderer wird aus seinem neuen Roman lesen, der im Frühjahr 2011 im Hanser Verlag erscheinen wird.

den rand nicht voll kriegen

Wem die Lesungen am Tage nicht reichen, der wird zum „POST scriptum“ geladen ins Hotel Post, wo ab 23.00 Uhr ein von Urs Heinz Aerni (CH) moderiertes Literatengespräch den Tag ausklingen lässt.

geschichten über den rand hinaus

Am Donnerstag, den 25. November, wird im Stadtmuseum Bruneck die Ausstellung HOMMAGE À JOSEPH ZODERER mit Werken von Nanni Balestrini (Leihgaben des Museion - Museum für moderne und zeitgenössische Kunst Bozen) eröffnet. Balestrini ist ein langjähriger künstlerischer Weggefährte von Joseph Zoderer; vor allem während eines DAAD Stipendiums in Berlin zur Zeit der Wende (1989) pflegten sie engen künstlerischen Austausch.

geschichten über den rand hinaus

Am Donnerstag, den 25. November, wird im Stadtmuseum Bruneck die Ausstellung HOMMAGE À JOSEPH ZODERER mit Werken von Nanni Balestrini (Leihgaben des Museion - Museum für moderne und zeitgenössische Kunst Bozen) eröffnet. Balestrini ist ein langjähriger künstlerischer Weggefährte von Joseph Zoderer; vor allem während eines DAAD Stipendiums in Berlin zur Zeit der Wende (1989) pflegten sie engen künstlerischen Austausch.

geschichten über den rand hinaus

Am Donnerstag, den 25. November, wird im Stadtmuseum Bruneck die Ausstellung HOMMAGE À JOSEPH ZODERER mit Werken von Nanni Balestrini (Leihgaben des Museion - Museum für moderne und zeitgenössische Kunst Bozen) eröffnet. Balestrini ist ein langjähriger künstlerischer Weggefährte von Joseph Zoderer; vor allem während eines DAAD Stipendiums in Berlin zur Zeit der Wende (1989) pflegten sie engen künstlerischen Austausch.Zudem zeigt die aus Bruneck stammende, in Wien lebende bildende Künstlerin Sissa Micheli im Stadtmuseum Bruneck den Kunstfilm "In der fast magischen Stille" über und mit Joseph Zoderer. Dauer: 5 - 8 Minuten im Loop. Im Mittelpunkt des Kurzfilmes steht eine philosophisch-künstlerische Annäherung an den Autor, die auf erzählerische Art mit Bild und Text vorgeht. Gefilmt wird der Autor in der Villa der Tuchfabrik Moessmer in Bruneck und Umgebung bei Tag und Nacht. Der in Zoderers Werk vorkommende Wechsel der Erzählperspektive vom Ich zum Er-Erzähler wird in Filmsprache übersetzt. Präsentiert wird das Kunstvideo in Form einer Doppelprojektion.

Eine Woche vorher, am Donnerstag, den 18. November, wird im Museion - Museum für moderne und zeitgenössische Kunst Bozen Joseph Zoderer gewürdigt. Er selber wird lesen und im Atelierhaus des Museions wird die bildende Künstlerin Irene Hopfgartner (Wien/Bruneck) eine Fotoinstallation präsentieren, die den Autor während seines einjährigen Schreibens in der Villa Moessmer in Bruneck zum Thema hat.

Die bildende Künstlerin Julia Bornefeld, Bruneck/Kiel hat als Symbol, - bzw. Leitbild einen goldenen Rahmen für die Literaturtage [randlos] entworfen. Mit einem Eck schräg in den Boden gerammt. steckt er ab Mitte Oktober, sowohl vor dem Museion, Museum für moderne und zeitgenössische Kunst Bozen, als auch auf dem Rathausplatz in Bruneck.

Am die. 09. und Die. 16. November zeigt das UFO Jugend- und Kulturzentrum Bruneck zwei unter der Regie von Werner Masten nach zwei Werken von Joseph Zoderer gedrehte Spielfilme: „Das Glück beim Händewaschen“ und „Die Walsche“. Die Kulturjournalistin Nina Schröder wird jeweils vor den Filmvorführungen mit dem Autor Joseph Zoderer ein einführendes Gespräch führen.


Am die. 09. und Die. 16. November zeigt das UFO Jugend- und Kulturzentrum Bruneck zwei unter der Regie von Werner Masten nach zwei Werken von Joseph Zoderer gedrehte Spielfilme: „Das Glück beim Händewaschen“ und „Die Walsche“. Die Kulturjournalistin Nina Schröder wird jeweils vor den Filmvorführungen mit dem Autor Joseph Zoderer ein einführendes Gespräch führen.




Ein Projekt vom Kulturverein "Das Fenster", Museion, Stadtgemeinde Bruneck, Grain, Museumsverein Bruneck, UFO



 
     Einstellungen

 Druckbare Version Druckbare Version


Vorhandene Themen

Lesungen





Alle Logos und Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Rechteinhaber. Die Rechte an Kommentaren, Beiträgen usw. von Nutzern liegen bei ihren jeweiligen Urhebern.
Für den Rest: © 2006-2011 Kulturverein DAS FENSTER .
PHP-Nuke Copyright © 2005 by Francisco Burzi. This is free software, and you may redistribute it under the GPL. PHP-Nuke comes with absolutely no warranty, for details, see the license.
Erstellung der Seite: 0.24 Sekunden
Kulturverein "DAS FENSTER"