Literatur auf Reisen
Datum: 2009-09-30 20:46:55
Thema: Lesungen


Ungewöhnliche, besondere Autorenlesungen

 

Grain Weiterbildung in Zusammenarbeit mit dem Verein Das Fenster

 

Auf Reisen gehen heißt in Bewegung sein, sich  öffnen, neugierig sein auf etwas Neues, auf etwas Anderes, auf etwas, was man noch nicht kennt. An fünf verschiedenen Abenden wird das Publikum von fünf bekannten Autoren auf kreative Art und Weise in eine fremde Welt entführt, die Sie für kurze Zeit dem Alltag entreißt und in eine Welt der Abenteuer eintauchen lässt.

Abende voller Spannung warten auf Sie und laden Sie ein, mit uns (auch ohne Auto, Bus, Zug, Flugzeug…) auf Reisen zu gehen!

 

Zielgruppe: Alle, die an Literatur, speziell an Reiseliteratur interessiert sind




Autoren/-in & Termine:

                               

Mi. 30.09.09               WALTRAUD MITTICH, Bruneck,

liest aus ihrem neuen zweisprachigen Essay „Topographien – Topografie“ (Edition Raetia)

Die Schauplätze des Essays sind Wien und Berlin, Rom und Palermo und der weiße Platz von Laas. Sie sprechen von Verortungswünschen und bilden den Rahmen für Reflexionen über das Leben und Schreiben in parallelen, zweigleisigen Welten.  

Franz Schuh, Essayist aus Wien, schreibt darüber „Der Text ist einfach großartig…“.

 

                                   WALTRAUD  MITTICH, Brunico,

legge dalla sua nuova pubblicazione bilingue “Topografie – Topographien” (Edition Raetia)

Gli scenari del saggio sono Vienna e Berlino, Roma e Palermo e la bianca piazza di Lasa: luoghi che rimandano a desideri di  accasamento e che offrono la cornice alle riflessioni sul vivere e sullo scrivere in mondi paralleli. “Esprimo apprezzamento per il circuito geografico e letterario del saggio Tedesco-italiano. Identità e tempo, identità e spazio, radici e ali sono costanti anche  delle mie riflessioni.” Leoluca Orlando, deputato e scrittore, Palermo

 

 

                               

Mi. 14.10.09               MATTHIAS ZSCHOKKE, Berlin,

„Auf Reisen“  (Ammann Verlag), ist ein ganz wunderbares Buch: differenziert, elegant, witzig, eine Anleitung für intelligentes Reisen, besser als jeder Reiseführer. „Matthias Zschokke gelingt es, die Welt aus den Angeln zu heben und die freie Sicht auf das Poetische zu öffnen.“  (Pia Reinacher, „FAZ“)

                               

Fr. 16.10.09                RAOUL SCHROTT, Innsbruck,

entführt uns auf ein Eiland am Ende der Welt. „Tristan da Cunha“ (Carl Hanser Verlag) oder die Hälfte der Welt - eine Insel weit draußen mitten im Südatlantik, "der Nabel der Welt". „Sätze, die einem tagelang nachgehen“  Süddeutsche Zeitung.

                               

Mi. 28.10.09               NAJEM WALI, Berlin,

„Reise in das Herz des Feindes“ (Carl Hanser Verlag) - ein Iraker in Israel. Der Autor wagt es in einer politisch brisanten Reise die erstaunlichen Gemeinsamkeiten zwischen seinem Heimatland Irak und dem Staat der Juden zu erkunden.

 

Mi. 11.11.09           ANDREAS ALTMANN, Berlin,

„Sucht nach Leben“ (Dumont Verlag) - A. Altmann  beweist in seinen Geschichten von unterwegs, dass sich die Beweglichen von den Unbeweglichen nur durch sieben magische Buchstaben unterscheiden: Neugier.

 

Ort:                        Bruneck, Ragenhaus

Zeiten:              jeweils um 20,00 Uhr

Gebühr:             5,00 €





Dieser Artikel kommt von DAS FENSTER
http://www.fenster-kulturverein.it

Die URL für diesen Artikel ist:
http://www.fenster-kulturverein.it/modules.php?name=News&file=article&sid=24
Kulturverein "DAS FENSTER"